Wie können wir dir helfen?

SEO-Grundbegriffe – verständlich erklärt

Ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein neues Thema für dich, oder möchtest du deinen Wissensstand einfach auffrischen? Dann bist du hier im SEO-Glossar genau richtig: Wir haben die relevantesten Begriffe zum Thema ganz verständlich erklärt.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Su | T | U | V | W | X | Z

 

A

Alternativer Bildtext

Eine Ergänzung zu Bildern und Dateien, die deren Inhalt beschreibt. Durch den Text können Suchmaschinen die Inhalte von Bildern verstehen und auch sehbehinderte Menschen die Bilder nachvollziehen. Der Alternative Bildtext wird von Suchmaschinen z. B. dazu genutzt, die richtigen Bilder in der Bildersuche anzuzeigen. Daher sind "Alt-Texte" für deine Webseite sehr wichtig! Hier findest du alles zu Alt-Texten in unserer Hilfe

 

B

Backlink (auch Inbound-Links)

Verweise (also Links) von anderen Webseiten, die auf deine eigene Webseite führen. Suchmaschinen werten diese als eine Art Empfehlung. Lass deine Webseite daher gern von den Betreibern anderer themenverwandter Webseiten verlinken, sodass Suchmaschinen deine Webseite besser werten.

Bots

Auch "Crawler" genannt. Die Bots sind kleine Programme von Suchmaschinen, die das Internet nach aktuellen und neuen Inhalten auf Webseiten durchsuchen.


 

C

Cookie

Eine Datei auf dem Rechner, in der zeitlich begrenzt Daten darüber gespeichert werden, welche Webseiten ein Nutzer besucht. Viele Cookies besitzen ein Selbstlöschdatum, du kannst sie aber auch manuell in deinem Browser löschen.

Crawling

Suchmaschinen nutzen ununterbrochen kleine Programme, um das Internet nach aktuellen oder neuen Inhalten zu scannen und diese dann in ihre Datenbanken aufzunehmen. Diesen Prozess nennt man "Crawling". In den Datenbanken werden die Inhalte kategorisiert und nach bestimmten Kriterien abgelegt (=Indexierung).

 

D

Duplicate Content

Der Begriff bedeutet übersetzt "doppelter Inhalt". Gemeint sind Inhalte, die von einer Webseite kopiert und unverändert auf einer anderen Unterseite oder fremden Webseite wieder eingefügt werden. Diese Kopie wird von Suchmaschinen erkannt – und negativ bewertet. Dadurch kommt es in der Regel zur Bestrafung und Abstufung in den Suchergebnissen.


 

E

Externer Link

Mit einem externen Link verweist du von deiner Webseite auf eine andere. Einen solchen Link werten Suchmaschinen als Empfehlung für die Webseite, auf die der Link führt. Dies wirkt sich positiv für die   Suchergebnisposition der verlinkten Seite aus. Dabei ist zusätzlich wichtig, dass die Inhalte der beiden Seiten insgesamt bzw. thematisch zusammenhängen.

 

F

Footer

Die Fußzeile befindet sich ganz unten am Ende von Webseiten. Bei der Suchmaschinenoptimierung eignet sie sich hervorragend, um gezielt und sparsam auf  wichtige Unterseiten zu verweisen (Interner Link). In der Regel findest du dort auch einen Verweis zum Impressum und Copyright.


 

G

Google My Business

Dahinter verbirgt sich ein Angebot von Google für Unternehmen, um sich in den Suchergebnissen und in Google Maps besser und mit den korrekten Angaben zu präsentieren. Du kannst dort gezielte Informationen zu deinem Standort, deinen Öffnungszeiten und deiner Telefonnummer sowie den Link zu deiner Webseite hinterlegen.

Google Search Console

Dieses Angebot ist praktisch für jeden, der eine eigene Webseite betreibt. Die Search Console von Google gibt dir die Möglichkeit, verschiedene Statistiken einzusehen – zum Beispiel, mit welchen Suchbegriffen Nutzer im Internet auf deine Seite kommen. Außerdem kannst du deine Webseite in die Datenbank der Google-Suchmaschine einzutragen. So nutzt du die Google Search Console mit deiner Jimdo-Seite.

 

H

Hyperlink

Als Hyperlink versteht man einen anklickbaren Querverweis auf eine andere Stelle einer Webseite oder auf eine andere Internetseite. Der Hyperlink (kurz Link) wird im Text meistens farblich hervorgehoben oder unterstrichen. Aber auch ein Button oder ein Bild können wie ein Link funktionieren. Man unterscheidet zwischen externen und internen Links.


 

I

Index(ierung)

Für deine Suchergebnisse ist es von großer Bedeutung, dass deine Webseite (inkl. ihrer Inhalte) in die riesige Datenbank einer Suchmaschine aufgenommen wird. Diesen Vorgang nennt man Indexierung. Deine Webseite ist der Suchmaschine damit bekannt und kann durch viele Kriterien mit anderen Webseiten in der Datenbank verglichen und bewertet werden.

Interne Links

Links, die innerhalb deiner Webseite auf weitere Unterseiten verweisen. Mit internen Links führst du deine Besucher somit zu weiteren interessanten Inhalten auf deiner Webseite. Suchmaschinen "freuen" sich ebenfalls über interne Links und bewerten sinnvoll eingesetzte Querverweise auf deiner Webseite als positiv. So fügst du einen internen Link ein.

 

J

JavaScript

Dieser Begriff steht für eine Programmiersprache, die im Internet, aber auch für verschiedene Programme verwendet wird. Viele Webseiten können durch JavaScript zusätzliche Funktionen anbieten. Voraussetzung dafür ist, dass JavaScript beim Besucher der Webseite im Browser (z.B. Firefox) aktiviert wurde.


 

K

Keywords

Hierunter versteht man übersetzt ein Schlagwort oder Schlüsselwort. Dabei handelt es sich um Worte oder Wortkombinationen, über die Nutzer deine Webseite mit einer Suchmaschine finden. Du kannst gezielt mit Keywords auf deiner Webseite arbeiten, damit noch mehr Nutzer deine Seite in den Suchergebnissen sehen. Dafür optimierst du die Seitentitel, die Inhalte und Seitenbeschreibungen indem du die Schlagwörter nutzt. Mehr zu Keywords

 

L

Landing Page

Eine Bezeichnung für eine Webseite, die für ein bestimmtes Thema angelegt wird. Diese wird dann speziell für einen oder eine zusammenhängende Reihe von Suchbegriffen optimiert. Eine Landing Page ist somit der Versuch, mit einer speziellen Seite besonders weit vorne in den Suchergebnissen aufzutauchen. Alternativ werden Landingpages genutzt, um Besucher bei einer Werbekampagne gezielt auf diese Unterseite zu verweisen.


 

M

Meta Title und Meta Description

(auch Seitentitel und Seitenbeschreibung)

Diese beiden Bestandteile deiner Webseite sind für den Besucher auf deiner Webseite unsichtbar. Sie dienen dazu, deinen Unterseiten einen Titel und eine Beschreibung zu geben, die nur in den Suchergebnissen (z. B. bei Google) zu sehen sind. Unser Tipp: Animiere deine Interessenten in Seitentitel und -beschreibung, deine Webseite anzuklicken.

 

N

Nofollow, Noindex, Noarchive

siehe Robots-Meta-Tag


 

O

Onpage Optimierung

Diese Bezeichnung ist ein Sammelbegriff für alle Optimierungen, die du direkt auf deiner Webseite durchführst. Als Onpage Optimierung versteht man zum Beispiel, wenn du für eine Überschrift Keywords nutzt, ein Bild mit alternativen Bildtexten ergänzt oder den Seitentitel einträgst.

Offpage Optimierung

Darunter versteht man die Suchmaschinenoptimierung, die außerhalb deiner Webseite stattfindet. Dies umfasst alle Aktivitäten wie Social-Media-Angebote oder die Kooperation mit anderen Webseiten, die einen Link zu deiner Webseite einfügen. Hier gibt es Offpage Optimierungs-Tipps

 

P

PageRank

Ein Algorithmus von Google zur Einschätzung der Relevanz einer Domain. Der PageRank bewertet jede Webseite danach, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Internetnutzer zufällig auf diese Webseite klicken könnte. Kurz gesagt wertet der PageRank nach der Devise: "je mehr Links auf eine Webseite führen, desto wichtiger ist sie". Entwickelt wurde der PageRank von Larry Page (daher der Name) und Sergei Brin. Heute ist der PageRank eines von vielen kombinierten Verfahren, die von Google eingesetzt werden.

Page Impression

Die Einheit für die Anzahl der Aufrufe einer Webseite. Die Page Impressions sind ein wichtiger Wert bei der Messung der Beliebtheit einer Webseite. Du findest die Page Impressions auch in der Google Search Console. Sie zeigen die Anzahl der Links zu der Webseite, die ein Nutzer in Suchergebnissen von Google gesehen (aber nicht unbedingt geklickt) hat. 


 

Q

Quellcode

Webseiten werden in Programmiersprachen geschrieben. Unter "Quellcode" versteht man dabei den davon lesbaren Teil. HTML ist beispielsweise eine solche lesbare Programmiersprache. Im Quellcode lassen sich auch die einzelnen Teile von Webseiten, wie Kopfzeile (Head), Inhaltsbereich (Body) und Fußzeile (Footer) unterscheiden.

 

R

Robots-Meta-Tag

Deine Webseite wird regelmäßig von Bots bzw. Crawlern besucht, die nach neuen Inhalten suchen. Mit den Robots-Meta-Tags kannst du einschränken, wie die Bots/Crawler deine Inhalte verarbeiten: Du bestimmst, welche Seiten nicht berücksichtigt werden sollen ("noindex"), welchen Links auf deiner Seite nicht gefolgt werden soll ("nofollow") oder welche Seiten die Programme nicht archivieren dürfen ("noarchive").

Ranking

Die Reihenfolge, in der die Suchergebnisse bei Google & Co. auflistet werden. Das Ziel der Suchmaschinen ist es, dem Nutzer das relevanteste Ergebnis weit oben im Ranking bereit zu stellen. Dein Ziel ist demnach, durch die Suchmaschinenoptimierung ein möglichst hohes Ranking mit deiner Webseite zu erreichen.


 

S

Schlagwörter

Siehe Keywords

SEO

Die Abkürzung steht für "Search Engine Optimization" und heißt übersetzt "Suchmaschinenoptimierung". Darunter werden alle Maßnahmen verstanden, mit denen du ein besseres Ranking für deine Webseite in den Suchergebnissen erreichst.

SERPs

Das Kürzel steht für "Search Engine Result Page". Dies sind jene Seiten, auf denen die Suchergebnisse einer Suchmaschine aufgelistet und der Relevanz nach absteigend geordnet werden. Die Anordnung, d.h. das Ranking der Suchergebnisse wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt und kann durch die Änderung der Suchalgorithmen wechseln.

 

Su

Suchmaschinen-Anmeldung

Deine Webseite kann sowohl automatisch von Suchmaschinen erfasst, als auch von dir manuell bei einer Suchmaschine angemeldet werden. Diesen Vorgang nennt man Suchmaschinen-Anmeldung oder Indexierung. Die automatische Anmeldung kann mehrere Monate dauern und erfolgt über die Bots oder Crawler. Mit einer manuellen Anmeldung kannst du deine Webseite direkt anmelden, zum Beispiel über die Google Search Console oder die Webmaster Tools von Bing.


 

T

Tracking

Im Internet wird das Klick-Verhalten von Nutzern verfolgt. Dies wird "Tracking", also auf deutsch "Nutzer-Verfolgung" genannt. So können verschiedene Statistik-Programme z. B. erfassen, wo ein Nutzer im Internet unterwegs war, bevor er deine Webseite aufgerufen hat – oder wohin er sich klickt, wenn er deine Webseite wieder verlässt. Dies kann sehr aufschlussreich sein, um die "Wirkung" von Inhalten auf den Nutzer nachvollziehen zu können.

 

U

URL-Weiterleitung

Mit einer URL-Weiterleitung ist eine automatische Umleitung von einer URL (Internetadresse) zu einer anderen URL gemeint. Der Besucher einer Webseite merkt von der Umleitung (engl. Redirect) in der Regel nichts. Besonders hilfreich ist dies beispielsweise, wenn Inhalte auf eine andere Unterseite umgezogen sind und du deine Besucher (und Suchmaschinen) automatisch auf die neue Unterseite führen möchtest.


 

V

Vertikale Suche

Dieser Begriff bezeichnet eine Suchanwendung oder Suchmaschine, die sich auf ein bestimmtes Themengebiet oder Segment spezialisiert. Die Google Bildersuche zum Beispiel zählt auch zu den vertikalen Suchen, da sie sich nur auf Bilder bezieht.

 

W

WYSIWYG

Die Abkürzung steht für "What you see is what you get". Damit gemeint sind unter anderem Programme, die im Bearbeitungsmodus genauso aussehen, wie später für den Nutzer. Jimdo basiert auf diesem Prinzip. Das ist super, weil du beispielsweise die Onpage Optimierung  direkt auf deiner Webseite vornehmen kannst – und dabei parallel siehst, wie deine Inhalte wie Texte, Überschriften und Bilder für deine Besucher aussehen.


 

X

XML-Sitemap

Hierbei handelt es sich um eine Liste aller sichtbaren, nicht passwortgeschützten Unterseiten deiner Webseite im sehr strukturierten XML-Format. Die XML-Sitemap kannst du bei Jimdo automatisch generieren und in der Google Search Console oder bei Bing übermitteln, damit deine Unterseiten in den Suchmaschinen gezielt angelegt (indiziert) werden.

 

Z

Zielseite

Diese Bezeichnung findest du häufig in Google Analytics oder Google AdWords. Es ist die Seite, die sich nach dem Klick auf einen internen oder externen Link öffnet. In den Statistiken kannst du sehen, wie häufig eine Zielseite aufgerufen wurde.